Dein PrEP-Check

Was ist die PrEP? Informationen zur Prä-Expositions-Prophylaxe gibt es hier auf unserer Webseite.

Will ich die PrEP? Wenn du dir unsicher bist, ob die PrEP für dich in Frage kommt, dann kannst du an einem unserer Infoabende teilnehmen. Die Informationen dazu gibt es hier auf unserer Webseite und auf Facebook.

In unserem Checkpoint kannst du deinen persönlichen PrEP- Check machen. Hierfür kommst du einfach zu unseren Testabenden. Du benötigst keine Anmeldung. Die Beratung und Testung erfolgt anonym.

Ablauf

Es gibt verschiedene Wege für dich, um zur PrEP zu kommen. Vor einer ersten Beratung kannst du dich über unsere "PrEPster-Gruppe" schon informieren und vielleicht erste Fragen klären.

Der erste Schritt ist dann eine Beratung und die Testungen der benötigten Werte (Chlamydien, Gonorrhoe, Hepatitis B und C, sowie Syphilis). Diese kannst du an drei verschiedenen Stellen wahrnehmen: bei uns, KOSI.MA, bei der HIV-Schwerpunktpraxis oder bei der AIDS-Beratung des Fachbereichs Gesundheit der Stadt Mannheim.

Wenn du zu uns in den Checkpoint kommst, um deine STI-Tests zu machen, sagst du der Besucher_innenbetreuung Bescheid, dass du zum PrEP-Check gekommen bist. Sie leiten die Info an die_den zuständigen Berater_in weiter.

Du erhältst dann eine Beratung und die nötigen Untersuchungen. Die Ergebnisse stehen in der kommenden Woche zur Verfügung. Diese werden in „Dein PrEP-Check“-Heft eingetragen, ähnlich wie in einem Impfpass.

Mit diesen Ergebnissen gehst du in deine „PrEP-Praxis“ und lässt dir ein Privatrezept ausstellen. (Wir stellen keine Rezepte aus!) Auch hier gibt es noch eine ausführliche Beratung und einen Nierenfunktionstest.

Mit deinem Rezept kannst du nun die PrEP in der Collini-Apotheke oder in der Hirsch-Apotheke abholen.

Für die Folgeuntersuchungen kannst du ebenfalls unseren Checkpoint nutzen.

Ablaufschema hier noch einmal in der Übersicht. Die Kostenaufstellung wird gerade überarbeitet.

Weitere Links

PrEPJETZT.de

Facebook-Gruppe von PrEPJETZT.de

weitere Informationen zur PrEP bei der Deutschen AIDS-Hilfe