Positive Dialoge

Positive Dialoge ist unsere Reihe mit Informations- und Diskussionsabenden.
Das Leben mit einer positiven Diagnose hat sich in den letzten Jahren erheblich verändert und die Lebenserwartung liegt nahe der eines nicht infizierten Menschen. Dennoch haben auch heute HIV-positive Menschen und ihre Partner_innen, Freund_innen und Angehörigen mit Stigmatisierung, Ausgrenzung und psychischen Belastungen zu kämpfen.
Mit unserer Info-Abend-Reihe wollen wir Orientierung und Austausch bieten, Kontakte herstellen, Ängste reduzieren und Selbstbewusstsein stärken.

HIV UND CORONA
Fast ein halbes Jahr Corona-Wahnsinn und kein Ende in Sicht. Was wissen wir heute besser, was immer noch nicht? Welche Schutzmaßnahmen haben sich bewährt? Kommt eine zweite und noch eine dritte Welle? Wann? Wo kann ich Schwimmen lernen? Wie ist der Stand der Forschung zu Therapie und Impfung? Was bringen die neuen Antikörper-Tests? Wie ist der Stand bei HIV/SARS-CoV-2-Koinfizierten? Ist die HIV-Infektion ein Risiko für einen schweren oder gar tödliche Verlauf von CoViD-19?

Im Rahmen des Seminars wollen wir auf diese und die Fragen, die von den Teilnehmenden mitgebracht werden, gemeinsam Antworten suchen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt.

Termin: 09.07.2020, 19-21:30 Uhr
Referent*innen: Bernd Vielhaber und Ulla Clement-Wachter

Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben.
Anmeldungen bitte bei Ulla Clement-Wachter unter:
Tel. 0170 777 61 77 oder  ullacw [at] gmx.de

Der Workshop wird gefördert durch Projekt Information e.V.


HIV UND PSYCHE
Mit HIV zu leben stellt für die meisten Menschen mit HIV und AIDS eine psychische und soziale Herausforderung dar.

Die Anpassungsleistungen, die die Infektion und ihre Behandlung erfordern, aber auch die Stigmatisierung und Selbststigmatisierung müssen tagtäglich bewältigt werden.

Die HIV-Infektion stellt in gewisser Weise eine dauerhafte destruktive Stressbelastung dar, die – wie bei anderen lebensbedrohliche oder chronischen Erkrankungen oder privatem/familiären/beruflichem Dis-Stress auch – Folgen für die körperliche, psychische und soziale Gesundheit hat.

Welche konkreten gesundheitlichen Folgen erwachsen aus dieser Situation? Wie können Menschen mit HIV und AIDS rechtzeitig erkennen, wenn Dinge aus dem Ruder laufen und was können sie tun, um sich „gesund“ zu erhalten bzw. gesünder zu werden?

Im Rahmen des Seminars wollen wir auf diese und die Fragen, die von den Teilnehmenden mitgebracht werden, gemeinsam Antworten suchen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt.

Termin: 28.07.2020, 19-21:30 Uhr
Referent*innen: Bernd Vielhaber und Ulla Clement-Wachter

Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben.
Anmeldungen bitte bei Ulla Clement-Wachter unter:
Tel. 0170 777 61 77 oder  ullacw [at] gmx.de

Der Workshop wird gefördert durch ViiV Healthcare.

Vergangene Veranstaltungen:

"Frauen und sexuell übertragbare Infektionen", 11.03.2019 mit Dr. Susanne Usadel (Infektionsmedizin Freiburg)

"Aktueller Stand der HIV-Therapie", 23.04.2018 mit Dr. Roger Vogelmann (Mannheimer Onkologie Praxis)

"HIV & Recht", am 26.02.2018, mit Jacob Hösl, Rechtsanwalt aus Köln

"ChemSex - Film und Positiver Dialog", am 07.11.2016, für schwule Männer und MSM in Zusammenarbeit mit PLUS e.V., mit Dirk Sander (Deutsche AIDS-Hilfe)

"Safer Sex 2016", 01.08.2016 mit Björn Beck (Präventionskampagne HESSEN IST GEIL)

"Aktueller Stand der HIV-Therapie", 27.04.2015 mit Dr. Jürgen Brust

"Chlamydien, Syphilis, Tripper & Co - was ist wichtig zu wissen?", 26.05.2014 mit Prof. Dr. Vogelmann

Lesung mit Jan Stressenreuter: „Wie Jakob die Zeit verlor“, 27.11.2013 in Kooperation mit "Der andere Buchladen"

„Positive Stimmen verschaffen sich Gehör!“ – Die Umsetzung des PLHIV Stigma Index in Deutschland, 22.07.2013 mit 2 Referenten der Deutschen AIDS-Hilfe

„Management einer chronischen Erkankung – was gibt es neues in der HIV-Behandlung?“ 13.05.2013 mit Dr. Dieter Schuster (Mannheimer Onkologie Praxis)

„Wer soll es wissen?" – ein Abend für und mit An- und Zugehörigen von Menschen mit HIV und Aids, 11.03.2013 mit Erika Trautwein (Angehörigennetzwerk)

"Zwischen One-Night-Stand, Umzugswagen und Kinderwunsch – was Lesben über STIs wissen wollen", 21.01.2013 mit Ute Hiller (Berliner Aidshilfe)

„Ich lebe mein Leben positiv;  Gesundheitstraining für HIV-positive Menschen“, 22.10.2012 mit Ulla Clement-Wachter (Gesundheitstrainerin Stuttgart)