Unsere nächsten Termine

Positiver Dialog: Aktueller Stand der HIV-Therapie

KOSI.MA lädt ein zum 13. Abend der Informations- und Diskussionsreihe „Positive Dialoge“.

am Montag, den 23.04.2018, um 19.30 Uhr
in den Räumen von KOSI.MA

Welche medizinischen Fortschritte gibt es? Wie sehen die Bedingungen für Prä- und Postexpositionsprophylaxe (PEP und PrEP) aus? Wie sind HIV-Selbst-/Heimtests zu bewerten? Was ist bei der Behandlung anderer sexuell übertragbarer Infektionen zu beachten?

Dr. Vogelmann stellt an diesem Abend neue Erkenntnisse vor und nimmt sich Zeit für die Fragen der Gäste zu diesen und anderen medizinischen Themen.

Referent: Dr. Roger Vogelmann

Dr. Roger Vogelmann Oberarzt im Mannheimer Universitätsklinikum und seit 2017 ebenfalls Arzt in der Mannheimer HIV-Schwerpunktpraxis. Seine

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Mit freundlicher Unterstützung von MSD.

 

Checkpoint: HIV- und STI-Testung

aktueller Termin: 17.05.2018, ab 18 Uhr
Achtung! Da der 2. Donnerstag im Mai ein Feiertag ist, findet der Checkpoint ausnahmsweise eine Woche später statt.
 

Eine Anmeldung vorab ist nicht möglich. Da wir ohne Terminvergabe arbeiten, muss mit Wartezeit gerechnet werden. Ebenso steht uns pro Testabend nur ein begrenztes Kontingent an Tests zur Verfügung, sodass es sein kann, dass wir auf ein anderes Angebot in der Region verweisen müssen. Hier finden Sie eine Auswahl an weiteren Testmöglichkeiten in der Rhein-Neckar-Region.

 

Unsere weiteren Termine, immer am 2. Donnerstag im Monat:
14.06.2018          12.07.2018           mehr Infos hier

Info-Veranstaltung: PrEP – HIV-PROPHYLAXE

für alle Interessent_innen, die Infos und Fragen zur PrEP haben

Der nächste Termin wird bald bekannt gegeben.

PrEP (auch HIV-PrEP) ist die Abkürzung für „Prä-Expositions-Prophylaxe“, auf Deutsch: Vorsorge vor einem Risiko-Kontakt. Bei dieser Schutzmethode nehmen HIV-negative Menschen HIV-Medikamente ein, um sich vor einer Ansteckung mit HIV zu schützen.

Wie Wirkt die PrEP? Wie sicher ist die PrEP? Für wen ist die PrEP überhaupt interessant? Und eignet sie sich auch für mich? In welchen Fällen ist die PrEP besser als andere Präventionsmethoden? Und in welchen Fällen eignen sie sich weniger gut? Was muss ich machen um sie zu erhalten? Worauf sollte ich im Verlauf der Einnahme achten?

Um diese und viele weitere Fragen wird es gehen. Im Anschluss findet ein Austausch zwischen den PrEPstern (Nutzer_innen) statt. Hier können weitere Fragen in einem geschützten Setting gestellt werden.

Referenten: Patrick Deege und Jörn Valldorf

Die Teilnahme ist kostenfrei.